Europäische HIV-Testwoche vom 26. bis 30. November

HIV-Testwoche-Krefeld

Der Fachbereich Gesundheit in Krefeld beteiligt sich an der Europäischen HIV-Testwoche vom 26. bis 30. November. Die Kampagne soll das Bewusstsein für die Vorteile einer frühzeitigen Diagnose von HIV sowie deren Verknüpfung mit Behandlung und Pflege schärfen und gleichzeitig den Grundsatz der Vertraulichkeit wahren.

Aids-Koordinatorin Harriet Fischer bietet in der Beratungsstelle an der Gartenstraße 30/32 in den Sprechzeiten Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr den HIV-Labortest (sechs Wochen nach Risikokontakt) und den HIV-Schnelltest (zwölf Wochen nach Risikokontakt) an.

„In Nordrhein-Westfalen wissen rund 2700 Menschen nichts von ihrer HIV-Infektion. Und das zu einer Zeit, in der Arzneimittel verhindern können, dass die Krankheit Aids ausbricht. Die meisten Menschen erkranken an Aids, weil sie jahrelang mit HIV gelebt haben, ohne es zu wissen. Menschen mit einem Risiko zu einem HIV-Test zu ermutigen und gleichzeitig das anonyme und kostenlose Testangebot der Gesundheitsämter zu bewerben, ist daher das Ziel der Europäischen HIV-Testwoche, die wir erneut zusammen dem Kreis Viersen ausrichten“, so Fischer.