Besinnliches rund um den 24.: Feiern in der Kulturfabrik

KuFa-Krefeld
Foto: KuFa

Die Krefelder Kulturfabrik hat für die Weihnachtstage ein sattes Paket geschnürt, das alle die, die nicht still unter dem Tannenbaum sitzen möchten, begeistern dürfte. Los geht es mit dem „Scheinheiligabend“ mit Mondo Mashup Soundsystem und dem Provinztheater.

Die schon traditionelle Feier steht unter dem Motto „Der Märchenwald bleibt!“. Die beiden befreundeten Krefelder Bands kämpfen nun zum dritten Mal in Folge gemeinschaftlich an gegen den besinnungslosen Raubbau am weihnachtlichen Gehölz. Sogar der sägende Bierpoet Robert Kauffmann ist wieder aus seinem Dornröschenschlaf erweckt worden und wird zu später Stunde liedermachisch Süßholz raspeln. Der Startschuss fällt um 20 Uhr, Tickets kosten zwölf bzw. 16 Euro.

Ab 23 Uhr öffnet die Kufa am Heiligabend ihren Club. Bei Rock, Pop und House kann fröhlich getanzt werden. Tickets (fünf Euro) gibt es nur an der Abendkasse. Nur einen Tag später steht die X-Mas Party mit Black Music, HipHop und Reggae sowie Chart- und Rockmusik auf dem Programm. Die Türen öffnen um 22 Uhr, Tickets kosten sieben Euro.

Ganz besonders wird dann der Freitag, 28. Dezember. Marie Wegener, die Gewinnerin der 15. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ kommt zu ihrem ersten und vorerst einzigen Solo-Konzert.

Mit ihrer natürlichen, unbefangenen Art und ihrer glasklaren Stimme eroberte die sympathische Sängerin aus Duisburg in kürzester Zeit die Herzen eines Millionenpublikums. Mit ihrer eindringlichen Ballade „Königlich“ demonstriert Marie ihre ganze Stimmgewalt und nimmt ihre Fans mit auf eine gefühlvolle Reise. Tickets sind für 25 Euro erhältlich.