Eissport: Werner-Rittberger-Halle wieder offiziell eröffnet

Krefeld-Schlittschuhlaufen-Werner-Rittberger-Halle

Die Werner-Rittberger-Halle ist seit Samstag wieder offiziell eröffnet. Eissportler in Krefeld haben das mit einem „Tag des offenen Eissports“ gefeiert. Die Vereine boten dabei ein buntes Programm: Es wurden Pirouetten gedreht, Eishockey gespielt und sich im Eisstockschießen probiert. Bei einer Weihnachts-Rallye konnten sich alle Besucher beteiligen.

Die altehrwürdige Halle verfügt seit wenigen Wochen über eine neu eingerichtete mobile Eisbahn. Rund 650 000 Euro hat die Stadt für den Kauf und für die Installation der mobilen Eisanlage investiert, die den Trainingsbetrieb des Vereins-, Schul- und Freizeitsports für die nächsten Jahre wieder sicherstellen soll. Damit wurde ein starkes positives Signal für den Erhalt des traditionsreichen Eissports in Krefeld gegeben. „Der gesamte Krefelder Eissport kann nun nach mehr als zweijährigem Notbetrieb in der Rheinlandhalle und erheblichen Ausfällen endlich aufatmen“, so Barbara Wolf-Dohmen, Vorsitzende der Fachschaft Eissport.