Fischeln: LKW-Fahrer unter Drogen begeht Unfallflucht

Polizei-Auto

Am gestrigen Samstag (01.12.), gegen 18:00 Uhr, befuhr ein 24-jähriger LKW-Fahrer ohne festen Wohnsitz in Deutschland ein Tankstellengelände an der Nirostastraße. Dabei beschädigte er zunächst ein Hinweisschild und anschließend eine Schrankenanlage. Er fuhr weiter ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Der Fahrer wurde noch fahrend, auf dem Tank- und Rastgelände durch die Polizei angehalten. Bei der Kontrolle fiel er fast aus dem Fahrerhaus. Ein Schnelltest vor Ort ergab, dass er erheblich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Es wurden geringe Mengen an Betäubungsmitteln gefunden.

An der Beifahrerseite wies die blaue Zugmaschine des 40-Tonners erhebliche Beschädigungen auf. Zum Unfallort machte der Fahrer keine Angaben. Deshalb wurde der LKW zur Spurensicherung sichergestellt. Der Fahrer wurde zur Polizeiwache verbracht wo ihm eine Blutprobe entnommen und er anschließend vorläufig festgenommen wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt, eine Anzeige gefertigt.