Kresch-Theater zeigt das Stück „Lügen lernen oder Schauspieler sein“

Theater-Bühne-Krefeld
- Werbung -

„Lügen lernen oder Schauspieler sein“ heißt die Inszenierung am Kresch-Theater in Krefeld, die den Beruf der Schauspielerei thematisiert. Regisseur Helmut Wenderoth hat das Stück in sieben Tutorials gegliedert. Er lehnt diese an Tutorials, filmischen Gebrauchsanweisungen, aus dem Internet-Videokanals „You tube“ an, in denen Schauspieler über Inhalte ihres Berufes berichten.

- Werbung -

Das Stück ist modernes Erzähltheater: die Schauspieler Laura Thomas und Angelo Enghausen-Micaela spielen nicht Figuren, sie erzählen dem Publikum von Figuren in Situationen. Die nächste Aufführung am Montag, 28. Januar, um 19 Uhr in der Fabrik Heeder ist auch eine Sichtveranstaltung für Lehrer, die das Stück für ihre Klassen oder Kurse buchen wollen. Bei Sichtveranstaltungen haben Lehrer freien Eintritt.

Mit „Lügen lernen oder Schauspieler sein“ geht das Kinder- und Jugendtheater der Stadt Krefeld an hiesige Schulen. Schüler können dann hautnah erleben, wie Theater vor ihren Augen „live“ entsteht und erfahren einiges über das Theater und seine wichtigsten Protagonisten: die Schauspieler.

Das Kresch-Theater empfiehlt das Stück zudem für die Jahrgangsstufe 7 und 8, für die Kurse „Darstellen und Gestalten“ der Gesamtschulen und alle Theater-AGs als Anregung für die eigene Theaterarbeit. Das Stück ist für Kinder ab zwölf Jahren empfohlen. Der Eintritt kosten zehn, ermäßigt vier Euro. Schülergruppen ab zehn Personen bezahlen drei Euro pro Besucher.

- Werbung -