Polizei warnt vor Anrufen falscher Polizisten

Polizei-Betrügerische-Anrufe

Am gestrigen Donnerstag (24.01.) haben rund 15 Krefelder Anrufe von falschen Polizisten erhalten. Die Angerufenen bemerkten den Trick, sodass es bisher zu keinem Schaden gekommen ist.

Die Betrüger behaupten mitunter, man habe bei einem Einbruch die Tasche eines Einbrechers gefunden, in dem ein Notizbuch war. Darin stehen auch die Namen der Angerufenen. Aus diesem Grund wolle man vor Einbrüchen warnen. Zudem fragten sie, ob sich Vermögensgegenstände in der Wohnung befinden. Alle Krefelder bemerkten den Trick und verhielten sich genau richtig: Sie beendeten das Gespräch und verständigten umgehend die Polizei.

Die Polizei stellt klar: Dies ist nur eine Masche der Betrüger. Polizeibeamte rufen keine Bürgerinnen und Bürger an oder stehen unangemeldet vor Haustüren, um über persönliche Geld- und Vermögensverhältnisse zu sprechen oder sogar Wertgegenstände in Verwahrung zu nehmen.

Das sollten Sie bei solchen Anrufen beachten:

  • Beenden Sie das Telefonat!
  • Machen Sie keinerlei Angaben zu Vermögenswerten am Telefon!
  • Vereinbaren Sie keine Treffen!
  • Kontaktieren Sie umgehend die Polizei unter dem Notruf 110!
  • Informieren Sie Ihre Angehörigen und Bekannten über die Masche!
  • Wenn Sie Opfer eines solchen Anrufs geworden sind, wenden Sie sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.