Rheinstraße: Verpuffung in einem fünfgeschossigen Wohn- und Geschäftshaus

Feuerwehr-Krefeld-Einsatz-Feuerwehrauto

Die Feuerwehr Krefeld wurde heute (20.01.) um 17:43 Uhr zur Rheinstraße gerufen. Dort war es aus ungeklärter Ursache zu einer Verpuffung in der Wohnung des zweiten Obergeschosses gekommen. Durch die Wucht der Verpuffung wurde die gesamte vierflügelige Fensteranlage aus der Verankerung gerissen.

Glassplitter und Kleinteile wurden dabei bis auf die andere Straßenseite der Rheinstraße geschleudert. Die beiden augenscheinlich unverletzten Bewohner hatten beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits das Haus verlassen. Sie wurden dennoch vorsorglich unmittelbar von einem Notarzt gesichtet.

Durch die Feuerwehr wurde das gesamte Gebäude kontrolliert und es wurden entsprechende Sicherungsmaßnahmen in der stark beschädigten Wohnung vorgenommen. Die Wohnung ist durch das Ereignis unbewohnbar, da durch die Druckwelle Türen und Einrichtungsgegenstände zerstört wurden. Eine benachbarte Arztpraxis ist ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen worden und derzeit nicht nutzbar.

Im Einsatz waren beide Wachen der Berufsfeuerwehr, der Rettungsdienst der Stadt Krefeld, sowie die Freiwillige Feuerwehr aus Oppum mit insgesamt 35 Einsatzkräften. Die Kriminalpolizei hat bereits die Ursachenermittlungen aufgenommen