Spende für Schimpansen aus Goldzahn-Sammlung

Zoo-Krefeld-Schimpansen

Natürlich: Goldzähne brauchen die Schimpansen im Krefelder Zoo nicht, aber sie brauchen ganz dringend ein Freigehege, in dem sie in frischer Luft herumtollen, klettern, relaxen, also: sich einfach wohlfühlen können. Zurzeit lebt die Gruppe im Innenraum des Affenhauses. Als das Haus (damals das modernste Europas) gebaut wurde, war das Standard. Heut sieht eine gute Tierpflege vor, dass Menschaffen Freigehege haben. Für die Gorillas wurde das bereits umgesetzt. Leicht erkennt man, wie gut das der Gruppe tut. Es ist ja gerade ein weiteres Baby auf die Welt gekommen.

Dieses Leben unter freiem Himmel sollen nun bald auch die Schimpansen haben. Der Verein der Zoofreunde hat dazu ein Projekt aufgelegt, um Geld zu sammeln. Für die Orang-Utans ist zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls ein Freigehege geplant. In Front des Affen-Tropenhauses wird zunächst der Schimpansen-Wald auf einem großen Areal entstehen. Rund 1300 Quadratmeter Natur werden dafür sorgen, dass die Schimpansenfamilie verjüngt werden kann und dass man auf Nachwuchs hoffen darf. Ein Projekt dieser Größe kostet viel Geld. Etwa 2,5 Millionen Euro sind in der Planung.

Da hilft jede Spende weiter, besonders, wenn sie so groß ist, wie die der Krefelder Zahnärztin Dr. Nicola Schüren. Sie sammelt in ihrer Praxis Gold für gute Zwecke. Für eine „Patientenspende“ wie sie es nennt. Wenn sie einem Patienten eine Goldkrone entfernen muss, ist ihre Frage: „Möchten Sie die Krone mit nach Hause nehmen, oder spenden Sie das Gold für eine gute Sache?“ Sehr viele Patienten entscheiden sich für die Sammeldose der Zahnärztin. „Das ist sinnvoller, als die Krone zuhause in einer Schublade zu vergessen“, so der Tenor. Wenn die Sammeldose voll ist, lässt Dr. Schüren die Teile einschmelzen und verkauft das Gold. Mit dem Erlös sponsert sie verschiedene soziale Projekte. In diesem Jahr hat die Zahnärztin das Projekt „Schimpansen-Wald“ der Zoofreunde Krefeld, das geplante Freigehege für die Schimpansen, mit 10 000 Euro bedacht. Diese Spende ist ein wichtiger Beitrag für die Finanzierung des dringend benötigten Geheges. Symbolische klebte Dr. Schüren das Logo ihrer Praxis auf die Spendertafel am Infohaus des Schimpansen-Waldes. Die Zoofreunde und der Zoo Krefeld danken ihr und über diesen Weg auch allen Patienten, die ihr Gold für die Schimpansen gespendet haben.