Stadtmitte: Couragierte Zeugen verfolgen Einbrecher – U-Haft

Polizei-Festnahme
Foto: Polizei

Dank couragierter Zeugen hat die Polizei bereits am Mittwochnachmittag (23.01.) einen Einbrecher festgenommen, der zuvor in einen Keller an der Felbelstraße eingebrochen war.

Eine Bewohnerin hatte den Einbrecher gegen 14:40 Uhr in ihrem Keller bemerkt und die Polizei informiert. Daraufhin flüchtete er zu Fuß in Richtung der Parkanlage Kaiser-Friedrich-Hain. Die 48-Jährige nahm die Verfolgung auf und rief um Hilfe. Dabei verlor der Mann seine Beute, einen leeren Koffer. Eine 24-jährige Mitarbeiterin der dortigen Schule, beobachtete die Flucht vom Schulhof aus und schloss sich kurzentschlossen der Verfolgung an. Im Kaiser-Friedrich-Hain Park verloren sie den Mann aus den Augen und baten deshalb einen Schüler (15 Jahre) um Hilfe. Auch er beteiligte sich an der Suche und entdeckte den Tatverdächtigen auf der Lessingstraße.

Durch das vorbildliche Handeln der drei Zeugen konnten Polizeibeamte den Einbrecher kurze Zeit später auf der Herderstraße festnehmen. Dort hatte er versucht, sich hinter einem Auto zu verstecken. Der 42 Jahre alte Mann stand unter Drogeneinfluss. Deshalb wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Der polizeibekannte Tatverdächtige hat keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland und wurde gestern einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.