1580 Anmeldungen an Städtische Gymnasien, Real- und Gesamtschulen

Das Anmeldeverfahren für alle Eingangsklassen (5. Klassen) der weiterführenden Schulen wurde in diesem Jahr vom 13. bis 16. Februar durchgeführt. Insgesamt wurden an den städtischen Schulen 1580 Anmeldungen angenommen, davon 617 an den Gesamtschulen, 304 an Realschulen sowie 659 an den Gymnasien.

Auch die Schulen in nicht-städtischer Trägerschaft haben der Schulverwaltung ihre Anmeldeergebnisse mitgeteilt: Das Gymnasium Marienschule wird alle 102 dort angemeldeten Kinder aufnehmen können und vier 5. Klassen bilden. An der Bischöflichen Maria-Montessori-Gesamtschule können von 198 angemeldeten Kindern 120 angenommen werden, mit denen am Minkweg ebenfalls vier Klassen entstehen.

Bei der Schulwahl hatten die Eltern die Möglichkeit, neben einem Erstwunsch auch weitere Wünsche anzugeben. Nach Auswertung der Anmeldungen kann der weit überwiegende Teil der zukünftigen Fünftklässler einen Platz an der Wunschschule bekommen. Für die Fälle, in denen die Zahl der Anmeldungen die Aufnahmekapazität der Schulen übersteigt, wurden die Zweit- und gegebenenfalls weiteren Wünsche in Gesprächen der Schulleitungen unter Beteiligung der Schulaufsicht und der städtischen Schulverwaltung koordiniert. Wenn es mit dem Erstwunsch nicht geklappt hat, kann nach den aktuell vorliegenden Erkenntnissen für alle diejenigen, die ihre Kinder fristgerecht angemeldet haben, dann zumindest der Zweitwunsch erfüllt werden.

Insgesamt ergibt sich aktuell (Stichtag: 27. Februar 2019) das in der verfügbaren Tabelle dargestellte Bild. Somit stehen für das kommende Schuljahr an der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule, der Realschule Horkesgath und dem Arndt-Gymnasium noch freie Plätze in den 5. Klassen zur Verfügung. An diesen Schulen können nun alle Kinder angemeldet werden, deren Eltern den Anmeldetermin verpasst haben oder für die kein Platz an der gewünschten Schule zur Verfügung steht und kein Zweitwunsch angegeben war.

Voraussichtlich ab 11. März erhalten die Eltern unmittelbar aus den Schulen die Information, ob es mit einer Aufnahme ihres Kindes klappt oder welche Alternativen es gibt.

Related Articles

Pinguine: Mittelstürmer Brett Olson unterschreibt Jahresvertrag

Die Krefeld Pinguine können sich über die Verpflichtung des US-amerikanischen Centers Brett Olson freuen. Der 33-Jährige unterschreibt einen Ein-Jahresvertrag und soll die Mittelstürmerposition der...

Polizei sucht Radfahrerin nach Verkehrsunfall auf der Hülser Straße

Die Polizei sucht die verunglückte Radfahrerin, die am Sonntagabend (29.11.) mit der geöffneten Tür eines Autos kollidiert ist. Gegen 22.30 Uhr parkte ein 28-Jähriger seinen...

Förderprogramm „Krefeld macht Sport“ wird fortgesetzt

Durch die Corona-Krise in finanzielle Nöte geratene Sportvereine können aus dem städtischen Förderprogramm „Krefeld macht Sport“ weiterhin Hilfe erlangen. Mitgliedsvereine des Stadtsportbundes (SSB) können...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

21,147FansGefällt mir
2,386FollowerFolgen
0AbonnentenAbonnieren
- Advertisement -

Latest Articles

Pinguine: Mittelstürmer Brett Olson unterschreibt Jahresvertrag

Die Krefeld Pinguine können sich über die Verpflichtung des US-amerikanischen Centers Brett Olson freuen. Der 33-Jährige unterschreibt einen Ein-Jahresvertrag und soll die Mittelstürmerposition der...

Polizei sucht Radfahrerin nach Verkehrsunfall auf der Hülser Straße

Die Polizei sucht die verunglückte Radfahrerin, die am Sonntagabend (29.11.) mit der geöffneten Tür eines Autos kollidiert ist. Gegen 22.30 Uhr parkte ein 28-Jähriger seinen...

Förderprogramm „Krefeld macht Sport“ wird fortgesetzt

Durch die Corona-Krise in finanzielle Nöte geratene Sportvereine können aus dem städtischen Förderprogramm „Krefeld macht Sport“ weiterhin Hilfe erlangen. Mitgliedsvereine des Stadtsportbundes (SSB) können...

51 WLAN-Accesspoints für 16 Krefelder Schulstandorte

Die Digitalisierung der Krefelder Schullandschaft macht weitere Fortschritte. Die Stadt hat ein Investitionspaket in Höhe von insgesamt 13 Millionen Euro geplant. Ziel ist es,...

Historie: Preußenkönig schickt Soldaten gegen Torfdiebe ins Kliedbruch

Dichtes Gehölz, Heide und sumpfige Niederungen bildeten im Hülser und Kliedbruch noch vor rund 200 Jahren einen idealen Lebensraum für Wildpferde, Wildschweine und Wölfe....