Historische Feuerwehr Linn: Spritzenhaus mit historischen Geräten geöffnet

Historische-Feuerwehr-Linn-Vorführung

Die Wehrleute des Historischen Feuerlöschzugs Linn öffnen ihr Spritzenhaus mit zahlreichen Gerätschaften in der Vorburg von Burg Linn kostenfrei für Besucher. Die „Blauröcke“ erklären am Sonntag, 7. April, von 14 bis 18 Uhr zum ersten Mal in diesem Jahr kleinen und großen Neugierigen alles rund um das Löschen vor über 100 Jahren.

Neben einer kleinen Spritze aus dem Museum Burg Linn haben die Vereinsmitglieder alle weiteren Geräte und Fahrzeuge besorgt und funktionstüchtig gemacht. In der Saison können im Spritzenhaus Kinder während der Öffnungszeit in einem Malbuch Motive der Historischen Feuerwehr ausmalen. Das Malbuch kann auch für drei Euro erworben werden. Der Historische Feuerlöschzug Linn, eine Kompanie des Linner Schützenvereins, wurde im September 2001 gegründet.

Bereits am Freitag, 5. April, wird es um 17.30 Uhr eine öffentliche Einsatzprobe des Historischen Feuerlöschzugs rund um die Gaststätte „Em Kontörke“ an der Margaretenstraße Ecke Issumer Straße geben. Eine gute halbe Stunde werden die Blauröcke dort mit ihren Werkzeugen und Gerätschaften eine Übung abhalten. Solche öffentlichen Probeeinsätze der Freiwilligen Feuerwehr Linn an Sonntagen waren bis zum Zweiten Weltkrieg üblich.