Tag der offenen Töpferei am 9. und 10 März mit Krefelder Preisträgerin

Töpferei-Krefeld

Die Stadt Krefeld verleiht jährlich den mit 1.000 Euro dotierten Niederrheinischen Keramikpreis an einen der ausstellenden Keramiker des Pottbäckermarktes. Im vergangenen Jahr hat die Jury unter mehr als 100 Ausstellern die Krefelder Keramikerin, Dörte Scherbartt, ausgewählt.

Sie zog kürzlich mit ihrem Atelier in die Alte Brotfabrik „Im Brahm“ um. Anlässlich des bundesweiten „Tag der offenen Töpferei 2019″ am 9. und 10. März öffnet sie von 10 bis 18 Uhr ihr Porzellanatelier an der Ritterstraße 183 (drittes Obergeschoss, Eingang im Hof,).

Scherbartt bietet einen Einblick in das Arbeiten mit Gipsmodellen, die unterschiedlich farbigen Porzellanmassen und das Verwenden von Siebdruckelementen. Neben dem Kauf der fertigen Produkte wie Porzellanschmuck, Porzellanbecher und -schalen wird es in begrenzter Zahl auch möglich sein, Porzellanbecher und Schalen selber mit Siebdruckmotiven nach eigenen Vorstellungen zu dekorieren. Anschließend werden die Arbeiten gebrannt und das fertige Stück kann später im Atelier abgeholt werden.