Auftakt des Jugendbuchclubs Krefeld mit dem Autor Tobias Steinfeld

Buch-Lesung-Krefeld
- Werbung -

Zum Auftakt des Jugendbuchclubs Krefeld 2019 kommt der Düsseldorfer Autor Tobias Steinfeld am Donnerstag, 11. April um 17 Uhr zu einer öffentlichen Lesung ins Niederrheinische Literaturhaus Krefeld an der Gutenbergstraße 21.

- Werbung -

Er liest aus „Scheiße bauen: sehr gut“ vor und stellt sich anschließend den Fragen des Publikums. In seinem Buch erzählt Steinfeld, wie der faule Paul, der sich gerade so durchs Gymnasium hangelt, ein Schnupperpraktikum auf einer Förderschule absolvieren muss und an seinem ersten Tag prompt für den neuen Schüler Per gehalten wird. Er nimmt die Rolle an, zum ersten Mal macht ihm die Schule Spaß und auch mit seinen Mitschülern kommt er gut klar. Aber was, wenn er auffliegt?

Tobias Steinfeld wurde 1983 in Osnabrück geboren. Während seines Studiums jobbte er als Inklusionshelfer an einer Förderschule. Heute leitet er Schreibwerkstätten für Jugendliche und schreibt selbst Geschichten. Als sein erstes Stück auf die Bühne kam, rief seine ehemalige Grundschullehrerin ungläubig und stolz bei seiner Mutter an: „Ist das wirklich von Tobias?“. Sein Romandebüt „Scheiße bauen: sehr gut“ wurde unter anderem mit dem Mannheimer Feuergriffel-Stipendium ausgezeichnet. Er lebt derzeit in Düsseldorf.

Der Jugendbuchclub Krefeld ist Lesegemeinschaft und Kommunikationsraum. Ein Ort, an dem Jugendliche zusammenkommen, lesen, schreiben, sich Geschichten erzählen und auf die Autoren treffen, deren Bücher sie gemeinsam lesen und besprechen. Der Jugendbuchclub Krefeld wird gefördert durch den Kulturrucksack NRW. Eine Anmeldung ist möglich per E-Mail.

- Werbung -