Fast 75 Bäume in Uerdingen müssen gefällt werden

Lehrpfad-Bäume-Krefeld-Uerdingen
- Werbung -

Wegen der Trockenheit im vergangenen Sommer und dem Niederschlagsdefizit im Winter und Frühjahr sind 48 Bäume im Bezirk Uerdingen abgestorben beziehungsweise stark von Pilzen befallen. Um die Verkehrssicherheit im direkten Umfeld weiterhin zu gewährleisten müssen die sie gefällt werden. Am Bruchweg, zwischen Friedensstraße und Nikolaus-Groß-Straße, müssen außerdem 24 Berg-Ahorne gefällt werden, da sie alle an der auch für den Menschen gefährlichen Rußrindenkrankheit erkrankt sind. Die Pilzsporen können die Atemwege schädigen. Der Pilz befällt vor allem die heimischen Sorten Berg-, Spitz- und Feldahorn. Diese Bäume werden nach der Fällung verbrannt, damit durch die Sporen keine Menschen gefährdet und keine weiteren Bäume infiziert werden können.

- Werbung -

Für die Pflanzung von 24 Bäumen konnte bereits eine positive Entscheidung getroffen werden. An weiteren Standorten werden Nachpflanzungen erfolgen, soweit dies aufgrund der Standortsituation sinnvoll ist. Vor Nachpflanzungen im Straßenbereich muss zunächst durch die Netzgesellschaft Niederrhein geprüft werden, ob Versorgungsleitungen im Boden eine Ersatzpflanzung zulassen. Wegen der Wurzelbildung müssen Mindestabstände eingehalten werden.

- Werbung -