Neue Präsidentin des Deutschen Hockeybundes besucht Krefeld

Hockey Krefeld

Die neue Präsidentin des Deutschen Hockey-Bundes, Carola Morgenstern-Meyer, hat keine zwei Monate nach ihrer Wahl erstmals Krefeld besucht.

Im Gespräch mit Oberbürgermeister Frank Meyer und dem CHTC-Vorsitzenden Dirk Wellen hoben Morgenstern-Meyer und ihre Vizepräsidentin Marie-Theres Gnauert die Bedeutung der Stadt Krefeld für den Hockeysport hervor und lobten die jüngsten Veranstaltungen auf dem CHTC-Gelände am Rande des Stadtwalds.

Dort hatten zuletzt die „Final Four“-Spiele um die Deutsche Hockeymeisterschaft sowie mehrere Länderspiele der Damen und Herren im Zuge der Hockey Pro League stattgefunden.

Der Oberbürgermeister betonte, dass die Stadt Krefeld den Hockeysport auch künftig nach Kräften unterstützen werde.

In jüngster Zeit hatte die Stadt den neuen Kunstrasenplatz des CHTC mitfinanziert und die Ausrichtung der Turniere und Länderspiele positiv begleitet.