Sommerferienaktionen der Jugendsozialarbeit der Kom.ZfB

Familienkarte-Stadt-Krefeld
- Werbung -

Ein buntes Ferienprogramm bietet die Kommunale Zentralstelle für Beschäftigungsförderung (Kom.ZfB) den Schülern von elf bis 18 Jahren, die im Rahmen der Jugendsozialarbeit betreut werden. Viele attraktive kostenfreie Angebote stehen in zwei Wochen an jeweils einem Tag zur Auswahl.

- Werbung -

Gestaltet und organisiert haben die Aktivitäten die sozialpädagogischen Fachkräfte der Kom.ZfB, die wiederum jeweils 15 Teilnehmende pro Tag dabei begleiten. Die zweite Sommerferienwoche beginnt mit einem Besuch des Gasometers in Oberhausen, gefolgt von Besichtigungen des Landschaftsparks Nord, des Duisburger Zoos und des Aqua Zoos in Düsseldorf. Außerdem steht ein Besuch des Mitmach-Bauernhofs Mallewupp an. In der sechsten Ferienwoche geht es vom Reiten beim Hülser Reit- und Fahrverein bis hin zu einem gemeinsamen Frühstück und einer Bastelaktion.

Die Angebote sollen den Kindern und Jugendlichen unter anderem Möglichkeiten der Freizeitgestaltung aufzeigen, die außerhalb ihrer bisherigen Lebens- und Interessenwelt liegen oder zum Beispiel aus finanziellen Gründen nicht wahrgenommen werden konnten. Sie sollen Chancen zu neuen sozialen Kontakten außerhalb der digitalen Netzwerke eröffnen, aber auch den Teamgeist und das Ausloten körperlicher Erfahrungen durch sportliche Betätigung fördern.

Langfristige Ziele der Aktionen sind Ausweitung persönlicher Erfahrungshorizonte, das Kennenlernen individueller Kompetenzen sowie erhöhte Bildungs- und Ausbildungschancen.

- Werbung -