Feuerwehr: Blitzeinschlag in Wohnhaus

Feuerwehr-Blaulicht-Einsatz

Freitagabend (02.08.) um 17:49 Uhr meldete ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses der Straße „An der Tränke“ einen Blitzeinschlag in den Dachstuhl des zweigeschossigen Hauses.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war ein ca. 1,5 qm großes Loch im Dachstuhl deutlich erkennbar. Durch den Blitzeinschlag waren nicht nur die Dachpfannen vom Dach geschleudert worden, sondern auch Steckdosen und Lichtschalter im Dachgeschoss aus den Wänden gerissen worden.

Die Einsatzkräfte setzten eine Drehleiter zur Sicherung des Dachstuhls ein und schalteten vorsichtshalber das gesamte Wohnhaus stromlos. Außerdem konnte mittels Wärmebildkamera ein Brand ausgeschlossen werden. Die sechs Bewohner des Hauses blieben unverletzt.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr aus Uerdingen mit 36 Einsatzkräften. Dazu waren ein Notarzt und zwei Rettungswagen vor Ort. Der Energieversorger entscheidet nun im Nachgang des Einsatzes, wann der Strom in dem Gebäude wieder zugeschaltet werden kann.