Gute Bürgerbeteiligung auf dem Spielplatz Höppnerstraße in Bockum

Spielplatz-Krefeld-Kinder

Der Spielplatz an der Höppnerstraße in Bockum ist ein schon lange bestehender, bekannter und gut frequentierter Spielplatz. Obwohl in den beiden vergangenen Jahren zwei wesentliche Spielgeräte abgebaut werden mussten, wird er immer noch gut bespielt und rege besucht.

Angesichts des großen Interesses der Kinder, Eltern und der Anwohner an dem Spielplatz hat das städtische Kinder- und Familienbüro eine Bürgerbeteiligung zur Neugestaltung organisiert. Dazu wurde über die Presse aufgerufen und alle Familien mit Kindern im Alter zwischen drei und 14 Jahren persönlich eingeladen, die im Umkreis von 500 Metern rund um den Kinderspielplatz wohnen.

Am 26. Juni versammelten sich trotz heißer Temperaturen rund 20 Kinder und 40 Erwachsene, um ihre Ideen und Wünsche zur geplanten Neugestaltung des Kinderspielplatzes Höppnerstraße mitzuteilen. Die Kinder teilten sich in drei Gruppen auf: bis sechs Jahre, von sieben bis neun Jahre und von zehn bis 14 Jahre und erkundeten zusammen mit je einer Mitarbeiterin des Kinder- und Familienbüros den Spielplatz.

Dabei zeigten die Kinder ihre Lieblingsspielorte auf dem Platz und erklärten, wie und was sie am liebsten spielen. Nach den Kindern hatten die Eltern und Anwohner Gelegenheit, sich zu den Vorstellungen der Kinder zu äußern und eigene Ideen oder Kritik einzubringen. Den Spielplatzpatinnen war es nicht möglich, am Termin teilzunehmen, da sie andere Verpflichtungen wahrnehmen mussten. Sie sind aber im regen Austausch mit dem Kinder- und Familienbüro der Stadt und haben ihreIdeen und die ihnen bekannten Hinweise der anderen Spielplatznutzenden übermittelt. So werden auch diese Gestaltungsideen bei der Entwurfsplanung mit einfließen.

Sobald die Entwurfsplanung erstellt ist erhalten Kinder und Interessierte erneut die Möglichkeit, sich zu äußern, noch bevor der Plan in die weitere politische Beratung geht.