„Krefeld in der NS-Zeit“ – Kostenfreier Rundgang zum Thema

NS-Dokumentationsstelle-Krefeld

Die NS-Dokumentationsstelle bietet am Sonntag, 11. August, um 15.00 Uhr einen kostenfreien Rundgang zum Thema „Krefeld in der NS-Zeit“ an. Widerstand, Kooperation, Denunziation und Deportationen – verschiedene Aspekte der nationalsozialistischen Herrschaft und der Verfolgung der ausgegrenzten Bevölkerungsgruppen kommen bei dieser Führung zur Sprache.

Die Leitung hat der Politikwissenschaftler Finn-Lukas van Erp. Treffpunkt ist der Standort der ehemaligen Synagoge an der Petersstraße/Ecke Marktstraße. Die Teilnahme ist kostenfrei, um Voranmeldung wird gebeten per E-Mail an ns-doku@krefeld.de. Das Haus freut sich über Spenden.