17-Jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit Polizei

Polizei-Unfall-Hilfe
Foto: Symbolbild

Ein Jugendlicher hat sich Mittwochabend (04.09.) eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert.

Im Rahmen einer Einsatzfahrt fiel einer Streifenwagenbesatzung um 23.36 Uhr auf der Cracauer Straße ein Motorradfahrer ohne Kennzeichen auf. Trotz der Anhaltesignale der Beamten setzte der 17-Jährige seine Fahrt unter Missachtung der Verkehrsregeln sowie mit erhöhter Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn in Richtung Bockum fort. Dabei passierte er vier rote Ampeln.

Unmittelbar vor der Einmündung Schumannstraße sollte ein quer zur Fahrtrichtung abgestellter Streifenwagen die Fahrt beenden. Der Motorradfahrer konnte jedoch linksseitig vorbeifahren. Schließlich wurde seine Fahrt durch einen weiteren Streifenwagen im Bereich Friedrich-Ebert-Straße/ Kaiserplatz beendet. Hierbei entstand ein geringer Sachschaden am Streifenwagen.

Der Fahrer leistete keinen Widerstand. Er war weder im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, noch war das Motorrad zugelassen. Der 17-Jährige wurde in die Obhut seiner Erziehungsberechtigten übergeben. Ihn erwartet eine Strafanzeige.