Aus der „Alten Feuerwache“ werden die „Elisabeth-Höfe“ an der Florastraße

Schnappschuss aus dem Jahre 1990. Foto: Stadt Krefeld

Die Stadt Krefeld hat im vergangenen Jahr ein Bieterverfahren für das Grundstück der Alten Feuerwache an der Florastraße durchgeführt. Nun möchten die Verwaltung und der Krefelder Investor in einer öffentlichen Veranstaltung am Donnerstag, 17. Oktober, um 17 Uhr im Rathaus am Von-der-Leyen-Platz (Sitzungsaal B 44) erläutern, was dort in den nächsten Jahren entstehen soll:

In den „Elisabeth-Höfen“ soll die denkmalgeschützte Alte Feuerwache mit Gastronomie, Büros und Dienstleistern belebt werden.

Der ehemalige Feuerwehraufstellplatz im Innenhof soll mit noch zu errichtenden zwei- bis dreigeschossigen Gebäuden neugestaltet werden, wobei insgesamt 42 Wohnungen und erdgeschossige Büros um zwei begrünte Höfe – die „Elisabeth-Höfe“ – angeordnet werden.

Dort entsteht so ein zentrumsnahes Quartier mit halböffentlichen Bereichen und privaten Gärten. Seitens der Verwaltung wird das parallel stattfindende Bauleitplanverfahren an diesem Abend erklärt, das erforderlich ist, damit der Investor seine Pläne realisieren kann.