Umweltschutz: Waldpflegearbeiten auch mit Rückepferden

Eiko-Rückepferd-Stadt-Krefeld
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Wie in jedem Jahr finden wieder Waldpflegearbeiten durch Mitarbeiter der Forstabteilung des Kommunalbetriebes Krefeld statt. Der Schwerpunkt der Arbeiten liegt in diesem Jahr wieder bei den Durchforstungen.

Die haben das Ziel, den verbleibenden Waldbäumen einen entsprechenden Freiraum für das weitere Wachstum einzuräumen. Somit kann der Krone mehr Platz gegeben werden, um vital zu bleiben. In älteren Beständen soll durch mehr Licht am Boden eine natürliche Verjüngung initiiert werden.

Für den Holztransport aus dem Wald kommen unter anderem die eigenen Rückepferde Indigo und Eiko zum Einsatz, die ab Oktober in den einzelnen Waldgebieten wie Stadtwald, Forstwald und Hülser Bruch für Waldbesucher zu sehen sind. Während der Arbeiten kann es für Radfahrer und Spaziergänger in den entsprechenden Bereichen zu Behinderungen kommen. Der Kommunalbetrieb bedankt sich für das Verständnis.