Berufskollegs bieten vielfältige Chancen nach Klasse 10

Viele Krefelder Schüler der Klassen 10 stellen in diesen Monaten die Weichen für ihren weiteren Werdegang ab Sommer 2020. Egal ob Hauptschulabschluss oder Mittlere Reife mit und ohne Qualifikationen – den insgesamt knapp 10 000 jungen Menschen in dieser Situation bieten die vier Krefelder Berufskollegs vielfältige Chancen, nach der Sekundarstufe I einen höheren Schulabschluss oder einen Berufsabschluss zu erwerben.

Neben dem Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife haben die vier Berufskollegs vielfältige weitere Bildungsangebote. Dazu gehören die Fachschule für Sozialpädagogik am Berufskolleg Vera Beckers (BKVB) und die Höhere Handelsschule am Berufskolleg Kaufmannsschule. Diese Bildungsgänge können auch ohne den Qualifikationsvermerk besucht werden und bieten neben attraktiven Berufsperspektiven auch die Möglichkeiten zu einem anschließenden Studium. Zusätzlich bieten die beruflichen Gymnasien am BKVB (für Gesundheit, Erzieher mit Allgemeiner Hochschulreife sowie Freizeitsportleiter mit Allgemeiner Hochschulreife) und an der Kaufmannsschule (Wirtschaftsgymnasium) seit über 30 Jahren ihren Abiturienten erstklassige Perspektiven in vielen Ausbildungsberufen und universitären Studiengängen.

Am Samstag, 16. November, öffnen das Berufskolleg Kaufmannsschule (9.30 bis 12.30 Uhr) und das Berufskolleg Vera-Beckers (10 bis 15 Uhr) ihre Türen, um Interessierten schulische und berufliche Perspektiven für Berufsausbildungen in und um Krefeld vorzustellen. Weitere Informationen gibt es auf den Webseiten der Berufskollegs unter www.kaufmannsschule.de oder www.bkvb.de.

Eine Woche später finden am 23. November die Informationstage am Berufskolleg Glockenspitz und am Berufskolleg Uerdingen statt.