Schwer verletzt: Junger Autofahrer stößt mit Straßenbahn zusammen

Unfall-Krankenwagen-Notarzt-Foto_Shutterstock_com
Symbolbild / Foto: Shutterstock.com

Beim Zusammenstoß mit einer Straßenbahn am gestrigen Nachmittag (9.12.) verletzte sich ein Autofahrer schwer. Die Berufsfeuerwehr Krefeld befreite den Mann aus seinem Auto.

Gegen 16:25 Uhr fuhr der 21-Jährige Paderborner mit seinem VW auf der Hansastraße in Richtung Innenstadt und wendete an der Luisenstraße über das Gleisbett der Straßenbahn.

Der 50-jährige Fahrer der U76 der Rheinbahn AG, der ebenfalls in Richtung Innenstadt fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte mit der Straßenbahn in die Seite des Pkw.

Aufgrund der schweren Verletzungen des Autofahrers trennte die Feuerwehr das Dach des Autos ab und rettete den Mann aus dem VW.

Durch die Notbremsung verletzte sich eine Mitfahrerin in der Straßenbahn leicht. Sie wurde vor Ort durch den Rettungsdienst betreut.

Ein Rettungswagen brachte den Autofahrer in ein Krankenhaus.

Die Polizei leitete den Verkehr für die Dauer der Sperrung bis 18:15 Uhr über die Mariannenstraße ab.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.