Wohnungsbrand: Passant rettet Person vor Eintreffen der Feuerwehr

Feuerwehr-Krefeld-Einsatz-Feuerwehrauto

Gestern Nachmittag (08.01.) wurde die Feuerwehr um 16.08 Uhr zu einem Wohnungsbrand auf der Wallstraße alarmiert. Bereits während der Anfahrt bekamen die Einsatzkräfte die Info, dass Flammen aus der Wohnung im ersten Obergeschoss schlagen und sich noch eine Person in der Wohnung befinden soll.

Beim Eintreffen stand die gesamte Wohnung im ersten Obergeschoss in Vollbrand und mehrere Meter hohe Flammen schlugen aus den Fensteröffnungen. Sehr schnell konnte die vermeintlich vermisste Person auf der Straße ausfindig gemacht werden, diese war von einem Passanten aus der brennenden Wohnung vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte gerettet worden, wofür der Passant die Wohnungstür in der ersten Etage aufgebrochen hatte.

Die gerettete Person wurde vom Rettungsdienst versorgt und anschließend in ein Krankenhaus transportiert, teilte den Einsatzkräften jedoch sofort mit, dass sich mehrere Gasflaschen in der Wohnung befinden. Durch diesen Hinweis wurden die vorgehenden Trupps entsprechend eingewiesen und konnten im Einsatzverlauf insgesamt 4 Gasflaschen (2x11kg, 2x5kg) aus der Wohnung bergen. Zwei der Flaschen hatten aufgrund der Brandeinwirkung ihren Inhalt bereits abgeblasen, zwei weitere Flaschen hatten nur leichte Brandspuren.

Das gesamte Gebäude ist nicht mehr bewohnbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren beide Wachen der Berufsfeuerwehr und der Rettungsdienst.