Oppum: Baum- und Strauchbestand muss gefällt werden

Baum Bäume-Fällen-Gefahr-Krefeld

Ein Areal an der Buddestraße, Höhe Kreuzungsbereich der Hauptstraße in Oppum, ist für die Errichtung eines Nahversorgers und Festplatzes vorgesehen. Das Gelände ist Bestandteil des rechtskräftigen Bebauungsplans 680/I.

Damit die Bauarbeiten durchgeführt werden können, muss der Baum- und Strauchbestand außerhalb der Brutzeit gefällt beziehungsweise beseitigt werden. Ausgleichsmaßnahmen erfolgen entsprechend den Festsetzungen des Bebauungsplans. Die Parkplatzflächen werden mit neuen Bäumen begrünt.

80 Prozent der Dachflächen der zu errichtenden Gebäude werden dauerhaft mit Gräsern und Kräutern begrünt. Zudem erfolgen Zahlungen für ökologische Ausgleichsmaßnahmen in Form von Anpflanzungen und Aufforstungen an anderer Stelle.