Krefelder Pinguine holen Fitzgerald-Brüder für Magentasport Cup

Eishocky-Krefeld-Eis-Tor

Wie die Pinguine auf ihrer Internetseite mitteilen, werden die US-amerikanischen Brüder Casey und Ryan Fitzgerald, geboren 1997 und 1994, für den kommenden MagentaSport Cup Teil der Pinguine sein.

Der 23 Jahre alte Verteidiger Casey Fitzgerald war Führungsspieler der Mannschaft des Boston Colleges, als er 2016 von den Buffalo Sabres gedraftet wurde. Seit 2019 ist er fester Bestandteil des Farmteams „Rochester Americans“ in der AHL.

Ryan Fitzgerald stürmte ebenfalls wie sein Bruder für das Boston College. Dort wurde er 2013 von den Boston Bruins gedraftet. Er spielt seit einigen Jahren für das Farmteam „Providence Bruins“ in der AHL und erzielte dort in 215 Spielen 111 Scorerpunkte.

Die Fitzgerald-Brüder können ihren Einsatz in Krefeld kaum erwarten. „Wir sind gespannt auf die neue Herausforderung in Deutschland und das europäische Eishockey. Wir möchten das Team dort unterstützen, wo es möglich ist und hoffen so mit dem Team erfolgreich zu sein“, erzählt der jüngere Casey.