Ausstellung „All the World is green“ im Krefelder Kunstverein

Der Künstler Xianwei Zhu im Kunstverein Krefeld. Foto: Stadt Krefeld,

Der Kunstverein Krefeld zeigt in seinem Haus am Westwall 124 zurzeit die Ausstellung „All the World is green“ des Künstlers Xianwei Zhu. Er gilt als ein Wanderer zwischen den Welten, zwischen Asien und Europa, Deutschland und China. In seiner Malerei führt er die Traditionen der Kontinente zusammen, wobei er sich häufig an der Grenze zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion bewegt. Eine Form von Heimat findet der Künstler in seinen gemalten Seelenlandschaften wieder, seine Landschaftsmalerei ist ein Ort bildkünstlerischer Selbsterfahrung.

Xianwei Zhu wurde 1971 in Qingdao, China, geboren. Er studierte von 1989 bis 1993 Kunsterziehung an der Hochschule Shandong/China. Es folgte von 1993 bis 1996 ein Postgraduiertenstudium der Malerei an der Kunstakademie Hangzhou/China. Er lehrte von 1996 bis 2000 als Dozent an der Universität Qingdao/China. Nach einem weiteren Studium in Stuttgart erhielt er 2009 einen Lehrauftrag an der Merzakademie Stuttgart, anschließend von 2010 bis 2012 eine Gastprofessur an der Filmakademie Peking/China und von 2016 bis 2020 eine Gastprofessur an der Kunstakademie Yun Nan/China sowie 2020 einen Lehrauftrag an der Technische Universität Dortmund. Xianwei Zhu lebt und arbeitet in Stuttgart und Krefeld.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie muss die Ausstellung zunächst bis einschließlich 5. April geschlossen bleiben. Die Ausstellung endet am 25. April.