Elfrather Kita-Kinder gehen auf Kieseljagd

Die Elfrather Kita-Kinder gehen auf Kiesel-Jagd. Foto: Familienzentrum Neuhofsweg

Einige Spaziergänger fragten sich bereits, wo die bunt bemalten Steine herkommen, die mit etwas Glück im Stadtteil Elfrath zu finden sind. Dahinter steckt die Idee der Kita-Kinder aus dem Familienzentrum Neuhofsweg, die diese direkt mit ihren Erzieherinnen umsetzten. Sie sammelten kleine Steine und Kiesel, bemalten und versteckten sie wieder – die „Kieseljagd“ war geboren. Besonders stolz sind die Pädagogen, dass es in der Coronazeit gelang, alle Kinder und deren Familien mit einzubinden.

Aufgabe für die Kinder ist es, gemeinsam mit ihren Familien die Steine zu finden. Vor allem die ungewöhnlichen Orte rufen immer wieder besonderes Entzücken der ganzen Familie hervor: Der Fisch im Baumstamm oder der Käse, der zwischen den Schneeglöckchen hervorlugt. Der gefundene Stein darf als Glücksbringer behalten werden oder wird wiederum in der Kita abgegeben, um erneut seine ungewöhnliche Reise anzutreten – vielleicht sogar über die Stadtteilgrenze hinaus. Damit der Kreislauf nicht zum Erliegen kommt, bemalen die Kinder immer wieder neue Steine, um möglichst vielen Menschen Freude zu schenken.