Krefelderin Elisabeth Fischer wird 101 Jahre alt

Die Krefelderin Elisabeth Fischer vollendet am Mittwoch, 31. März, ihr 101. Lebensjahr. Die Jubilarin ist in Niederasphe bei Marburg an der Lahn als sechstes und jüngstes Kind der Eheleute Engelbach geboren. Die Eltern unterhielten einen großen landwirtschaftlichen Betrieb mit Metzgerei und Gastwirtschaft. Als erste Frau im Dorf hat die junge Elisabeth 1940 ihren Führerschein gemacht.

Sie hat den Beruf als Verkäuferin in einem Textilfachgeschäft in Marburg erlernt und sich ihre eigene modische Garderobe selbst geschneidert. Sie hat stets im elterlichen Betrieb mit Gastwirtschaft mitgeholfen. Insbesondere im Krieg hat sie ihre Brüder ersetzt und die anstehenden Viehtransporte übernommen.

Im Jahr 1950 hat Elisabeth Fischer ihren Ehemann Paul geheiratet und mit ihm in Düsseldorf eine Familie gegründet. Das Ehepaar bekam zwei Kinder, und mittlerweile gibt es drei Enkelkinder. In Düsseldorf war die modeinteressierte Elisabeth Fischer als Verkäuferin in der Damenoberbekleidung bei Horten tätig und wurde aufgrund ihres freundlichen und kontaktfreudigen Wesens bei den Kollegen sehr geschätzt. In ihrer Freizeit hat sie sich und ihren Kindern die Garderobe selbst genäht und war stets an den neuesten Modetrends interessiert.

Als Rentner haben die Eheleute Fischer noch 30 Jahre im eigenen Haus im Burgwald (Frankenberg/Eder) verlebt. Sie waren insgesamt 62 Jahre glücklich verheiratet. Paul Fischer ist mit 99 Jahren verstorben. Seit Februar 2019 lebt Elisabeth Fischer in der Nähe ihrer Tochter in einem Krefelder Seniorenheim. Sie interessiert sich immer noch sehr für Mode und liest täglich Zeitschriften und Zeitungen.