Weiter keine Parkgebühren- und Parkscheibenpflicht bis 2. Mai

Foto: red.

Die im Krefelder Stadtgebiet geltende Befreiung von Parkgebühren im öffentlichen Raum bleibt noch bis vorerst Sonntag, 2. Mai, bestehen. Das heißt, die Parkgebühren- und Parkscheibenpflicht ist bis dahin ausgesetzt, das Parken in den im Stadtgebiet hierfür ausgewiesenen Zonen damit weiterhin kostenfrei. Parkscheinautomaten sind außer Betrieb gesetzt, Münzen werden nicht angenommen und fallen durch. Parallel läuft die Prüfung, ob die Gebührenbefreiung über einen längeren Zeitraum aufrechterhalten wird.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass ordnungswidriges Parkverhalten weiterhin geahndet wird. Es finden also Kontrollen statt, ob es Parkverstöße in Kreuzungsbereichen, auf Geh- und Radwegen, in absoluten Haltverboten und beim Befahren von Fußgängerzonen außerhalb der Ladezeiten gibt. In den Bereichen, in denen neben der Parkschein- und Parkscheibenregelung noch andere Verkehrsregelungen angeordnet wurden, sind diese natürlich weiter zu beachten, wie zum Beispiel auf dem Westwall-Mittelstreifen, wo das Parken dienstags, freitags und in einigen Bereich generell nicht gestattet ist. Bei Missachtung drohen Abschleppmaßnahmen.