Haus der Seidenkultur ist online weiterhin zu erreichen

Das Haus der Seidenkultur bewahrt Krefelds DNA für die Nachwelt. Foto: Stadt Krefeld

Das Haus der Seidenkultur ist zwar wegen der Pandemie zurzeit geschlossen, aber auf seiner Internetseite www.seidenkultur.de und den Sozialen Medien weiterhin präsent. Für News wurde auf der Internetseite zudem ein Laufband und ein Youtube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC2hqWhf78m34FcSxWqrngIw eingerichtet.

„Museen mit Freude digital und analog entdecken“, so lautet das Motto am Internationalen Museumstag am 16. Mai. Mit dem „digitalen Kartenschläger“ ist das Haus der Seidenkultur dann auf der Internetplattform des Landschaftsverbands Rheinland www.lvr.de vertreten. Am Beispiel des Kartenschlägers Gerhard Karl Janhsen wird gezeigt, wie mit digitalen Werkzeugen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Seidenkultur miteinander verweben können.