Neue Technik für Krefelder Verkehrsampeln

Der Kommunalbetrieb Krefeld hat im April die Verkehrsampeln der Kreuzungen Kölner Straße, Anrather Straße und Clemensstraße sowie Heideckstraße und Lehmheide mit neuen Steuerungsgeräten ausgestattet. Die ausgebauten Steuerungsgeräte der beiden Lichtsignalanlagen waren bereits über 30 Jahre alt und führten vermehrt zu Störungen.

Neben den Steuerungsgeräten wurde auch die Software der Anlagen auf den neuesten Stand gebracht. Die Ampelanlagen sind jetzt mit einer verkehrsabhängigen Steuerung ausgestattet, um dem jeweiligen Verkehrsgeschehen an den Knotenpunkten optimal gerecht zu werden. Zudem wurde auf der Kölner Straße der Vorrang der Straßenbahn in die Bedarfssteuerung integriert. Im Zuge dieser Modernisierung wurden beide Anlagen mit energiesparenden LED-Signalgebern ausgestattet.