Weiterverpflichtung: Lucas Lessio bleibt ein Pinguin

Die Krefeld Pinguine sind auch in der kommenden Saison das Zuhause Lucas Lessios. Der Kanadier unterschreibt einen Einjahresvertrag und wird versuchen seine diesjährigen Werte von 21 Punkten (12 Tore, 9 Vorlagen) in 37 Spielen zu verbessern. Der 28-Jährige wechselte zur abgelaufenen Saison vom Ligakonkurrenten Wolfsburg an die Westparkstraße. 

Sergey Saveljev: „Wir sind sehr darüber erfreut mit Lucas weiterarbeiten zu können. Wir wussten über seine Qualitäten als er nach Krefeld gekommen ist und nachdem er sich bei uns eingefunden hatte, war er insbesondere in der zweiten Saisonhälfte ein wichtiger Schlüsselspieler. Er ist ein dynamischer und physischer Spieler, der den jungen Talenten auf und neben dem Eis als Vorbild dient.“ 

Lucas Lessio: „Es ist eine Ehre für mich ein weiteres Jahr für die Krefeld Pinguine spielen zu dürfen. Ich weiß, dass wir mit der Expertise und Leidenschaft, die in der sportlichen Leitung und dem Trainerteam vorhanden sind, in der kommenden Saison als Club etwas Besonderes auf die Beine stellen können. Ich freue mich auf meine Mitspieler und kann kaum erwarten, dass die neue Saison losgeht und wir dann möglicherweise wieder vor Fans spielen können.“ 

Lessio, in Richmond Hill, Ontario, Kanada geboren, wurde 2011 in der zweiten Runde des NHL-Drafts an insgesamt 56. Stelle von den Phoenix Coyotes ausgewählt. Den 1,85 Meter großen Linksschützen zog es 20016/17 nach vier Saisons in der NHL und AHL nach Europa, wo er für Medvescak Zagreb (KHL), Örebro HK (SHL), Dinamo Riga (KHL), Kunlun Red Star (KHL), HIFK (Liiga) und HK Kradec Kralove (Extra-liga) spielte eher er in die PENNY DEL wechselte, wo er zuerst für die Grizzlys Wolfsburg und zur Saison 2020/21 für die Pinguine auflief.