Fantasy-Literaturreihe: Wolfgang Hohlbein kommt nach Krefeld

Dr. Jennifer Morscheiser (links), Leiterin Museum Burg Linn, und Fantasy-Autor Bernhard Hennen stellen das Programm für die Literaturreihe "Verwunschene Nacht..." vor. Foto: Stadt Krefeld
- Werbung -

Die Fantasy-Literaturreihe „Verwunschene Nacht …“ des Museums Burg Linn in Krefeld wird ab Donnerstag, 1. Juli, mit zwölf Lesungen fortgesetzt. Museumsleiterin Dr. Jennifer Morscheiser initiierte mit dem Krefelder Bestseller-Autor Bernhard Hennen 2019 die Reihe. In den kommenden Monaten werden die Stars der Szene wie Wolfgang Hohlbein sowie junge Autoren ihre Publikationen jeweils an einem Donnerstag vorstellen – teilweise mit zwei Autoren an einem Abend. Hennen moderiert die in Nordrhein-Westfalen einzigartige Reihe, die sich ausschließlich dem Fantasy-Genre widmet.

- Werbung -

Wolfgang Hohlbein ist im August auf Burg Linn zu Gast

Zum Auftakt der Lesungen kommt Sameena Jehanzeb nach Krefeld. Die deutsch-pakistanische Autorin wurde 1981 in Bonn geboren, wo sie seit 2009 wieder lebt und arbeitet. Beim Krefelder Preis für Fantastische Literatur stand sie für „Was Preema nicht weiß“ 2020 auf der Shortlist. Aus diesem Buch wird sie am 1. Juli auch vorlesen. Der Star der Szene wird dann am 5. August auf Burg Linn zu Gast sein: Der 1953 in Weimar geborene Wolfgang Hohlbein ist der meistgelesene und erfolgreichste deutschsprachige Fantasy-Autor mit einer Gesamtauflage von 44 Millionen Büchern. Er wuchs in Meerbusch-Osterath auf und lebt mit seiner Familie am Niederrhein. Der erste Preisträger des „Krefelder Preises für Fantastische Literatur“ wird am 26. August ausgezeichnet: Thilo Corzilius für seinen Roman „Diebe der Nacht“. Der Autor wird die Trophäe in Form eines Pentagondodekaeders auf der Burg Linn entgegennehmen. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert und wird 2021 erstmals vergeben. Mit der Stiftung des neuen Preises möchte die Stadt Krefeld hochwertige Geschichten aus der Fantastik für eine breitere Öffentlichkeit entdecken und vor allem Kinder und Jugendliche für Literatur begeistern.

Die kommenden Sommermonate will das Museum Burg Linn nutzen, die ersten Lesungen bei gutem Wetter im Innenhof der Burg anzubieten. „Wir haben 40 Sitzplätze, sodass wir bei schlechten Wetter in den oberen Rittersaal ausweichen können“, sagt Morscheiser. Die Abo-Karte kostet 80 Euro, ermäßigt 60 Euro, und kann ab sofort an der Museumskasse erworben werden. Der Eintritt zu den Lesungen kostet an der Abendkasse acht Euro, ermäßigt fünf Euro. Eine Anmeldung ist unter Telefon 0 21 51 / 15 53 90 oder per E-Mail an burglinn@krefeld.de erforderlich – auch für Abo-Karten-Inhaber. Die Lesungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr im oberen Rittersaal. Weitere Informationen stehen unter www.museumburglinn.de.

Übersicht:

01.07.2021 Sameena Jehanzeb
05.08.2021 Wolfgang Hohlbein
12.08.2021 Jacqueline Montemurri, Friedhelm Schneidewind
26.08.2021 Thilo Corzilius
02.09.2021 Akram EI-Bahai
16.09.2021 Ju Honisch
07.10.2021 Christine E. Bernhard, Timo Leibig
21.10.2021 Nina Blazon
04.11.2021 Bernhard Hennen, Robert Corvus
02.12.2021 Christian von Aster, Garsten Steenbergen
06.01.2022 Mira Valentin, Sam Feuerbach, Greg Walters
03.02.2022 Nina und Stephan Bellem

- Werbung -