Kunst-Impuls am 1. Juli: Beuys für alle

Kunstmuseum-Krefeld-Kaiser-Wilhelm-Museum
Foto: Stadt Krefeld
- Werbung -

Die Kunstmuseen Krefeld bieten erstmals seit vielen Monaten am kommenden Donnerstag, 1. Juli, zwischen 17 und 21 Uhr ihre Abendöffnung Kunst-Impuls wieder vor Ort an, mit Führungen zu Joseph Beuys, Marcel Odenbach und anderen Themen der Sammlung, Workshops und Straßenmusik. „Wir sind alle sehr froh, dass Kultur auch vor Ort endlich wieder möglich wird. Der Kunst-Impuls ist für uns ein sehr wichtiges Format, das allen Bürgern der Stadt und darüber hinaus zu Gute kommen soll“, erklärt Museumsleiterin Katia Baudin. Wegen der Pandemie bleibt beim Kunst-Impuls der Eintritt ins Museum limitiert: Mehr als 100 Personen werden gleichzeitig nicht eingelassen.

- Werbung -

Auf dem Joseph-Beuys-Platz vor dem Museum werden Stände aufgebaut, an denen man sich für den Einlass sowie für die Teilnahme an Führungen und Workshops anmelden kann. Die Workshops, die sich mit Filz, Metall und vielem mehr am Materialkosmos des gebürtigen Krefelder Ausnahme Künstlers Joseph Beuys orientieren, finden ebenfalls draußen auf dem Platz statt. Dort wird auch ein Ausschank vorbereitet. Verzehrt werden dürfen die Snacks und Drinks jedoch nur am Sitzplatz. Ebenfalls auf dem Platz wird die Band „FL!M“ aufspielen, und zwar rein akustisch, ohne Verstärkung und ohne Bühne in der Art von Straßenmusik. Umso spannender ist die Besetzung mit Zainab Lax an der Harfe, Eren Aksahin an der Laute, Tim von Malotki an der Bassklarinette und Saxophon und Till Menzer an den Percussions. Die Besucher erwartet ein Klangerlebnis mit leicht arabischen Einfärbungen.

Das Hauptthema der zahlreich an diesem Abend angebotenen Führungen richtet sich auf die Ausstellung „Kunst = Mensch. Joseph Beuys in Krefeld“. Es liegt mittlerweile ein halbes Jahrhundert zurück, das Beuys unter eben diesem Titel „Kunst = Mensch“ anlässlich des Ankaufs der „Barraque D’Dull Odde“ einen legendären Vortrag im Kaiser-Wilhelm-Museum hielt, den er nachträglich zur Kunstaktion erklärte. Anhand der großen Zeichnungen, die damals entstanden und der komplett erhaltenen Audioaufnahme des Abends kann man Beuys‘ revolutionäre Thesen seines spektakulären, „erweiterten Kunstbegriffs“ nachvollziehen. Dieser wird auf kurzweilige Weise auch beim Kunst-Impuls im Zentrum stehen, wobei darüber hinaus Führungen zu weiteren Themen angeboten werden, etwa zur Ausstellung Marcel Odenbach, „plötzlich konnte eins wie das andere sein“, zur historischen Lehr- und Vorbildersammlung des Kaiser-Wilhelm-Museums wie zu weiteren Sammlungsthemen von Monet bis Yves Klein und Katharina Fritsch. Möglich wird die Veranstaltungsreihe „Kunst-Impuls“ durch die großzügige Unterstützung der Stadtwerke Krefeld und der Sparkasse Krefeld. Weitere Informationen stehen unter www.kunstmuseenkrefeld.de.

- Werbung -