Klassiker, Kult, Kinostarts: „Werft 765“ bietet Filme im Liegestuhl

Kinovergnügen am Rheinufer. Animation: Stadt Krefeld

Mit dem Beginn der Ferien wird der Sommer auf dem Werftgelände am Rhein noch entspannter und abwechslungsreicher. Nach Blumenbeeten, Beachvolleyball, Boule und Biergarten soll bald ein Open-Air-Kino direkt am Fluss Filmfreunde nach Uerdingen locken. Darüber hinaus bieten das Stadtmarketing und der örtliche Kaufmannsbund im Juli und August weitere Abendveranstaltungen an. „Wir sind froh, dass die pandemische Lage einen Ausbau des Angebots möglich macht. Die vielen positiven Rückmeldungen zu ‚Werft 765 – Die Krefelder Rhine Side‘ bestätigen uns darin, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Natürlich sind auch Ideen und Anregungen aus der Bürgerschaft für Aktionen auf dem Gelände weiterhin willkommen“, sagt Claire Neidhardt, Leiterin des Stadtmarketings.

Das „Kulturkino“ unter freiem Himmel startet am Samstag, 24. Juli, in Zusammenarbeit mit dem Primus-Palast auf der Lewerentzstraße. Die Filmauswahl umfasst sowohl Klassiker und Kultfilme als auch aktuelle Kinostarts, anspruchsvolle Dokus und echte Geheimtipps. Titel wie „Beuys“ von Andreas Veiel (25. Juli) oder „Jazz on a Summer’s Day“ (10. August) sollen vor allem ein kulturinteressiertes Krefelder Publikum ansprechen. Filmfans aus der ganzen Region dürften sich hingegen auf Tim Burtons „Big Fish“ (26. Juli), den Schwarz-Weiß-Klassiker „Casablanca“ (3. August), den Achtziger-Komödienhit „Tootsie“ (6. August) oder den deutschen Kultfilm „Bang Boom Bang – Ein todsicheres Ding“ (7. August) freuen. Wer aktuelle Kinohits sucht, wird unter anderem mit dem Berlinale-Gewinner „Bad Luck Banging or Loony Porn“ (24. und 30. Juli), dem Regiedebüt von Franka Potente, „Home“ (29. Juli), oder dem deutschen Politdrama „Und morgen die ganze Welt“ (4. August) fündig.

Das Kino auf dem Werftgelände öffnet vom 24. Juli bis zum 15. August täglich um 21.30 Uhr (sonntags bis donnerstags), an den Wochenenden (freitags und samstags) um 22 Uhr. Spielort ist die Sandfläche, auf der tagsüber Beachvolleyball gespielt wird. Die Zuschauer verfolgen den Film aus Liegestühlen, Regiestühlen oder einer Hollywoodschaukel. Um Lärmbelästigungen zu vermeiden, wird der Ton auf Kopfhörer übertragen, die vor Ort ausgeliehen werden. Es ist nicht möglich, eigene Geräte mitzubringen. Die jeweils rund 150 Plätze sind für 9 Euro plus Gebühr ab Montag, 12. Juli, im Internet buchbar über www.krefeld.de/werft765-rhine-side. Besucher müssen genesen, geimpft oder getestet sein.

Schon vor dem Start des Kinos bietet das Stadtmarketing auf dem Werftgelände ein Wochenende für Brettspielfreunde an. Vom Freitag, 9., bis Sonntag, 11. Juli (Freitag 11 bis 18 Uhr, Samstag, 10 bis 18 Uhr, Sonntag 11 bis 16 Uhr) werden am Flussufer 35 Biertischgarnituren aufgestellt, die zum gemeinsamen Zocken einladen. Wer möchte, kann eigene Spiele mitbringen, doch auch vor Ort steht ausreichend Material bereit. Die „Brettspiel-Verrückten Krefeld“ und das Fachgeschäft „Spielzeit“ am Ostwall bringen eine gute Mischung aus Klassikern und Neuerscheinungen, epischen Strategiespielen und einfachen Karten- und Würfelspielen mit zum Rhein. Die Spiele können dort gegen Pfand geliehen oder gekauft werden. Ebenfalls vor Ort ist der Schachclub Bayer Uerdingen, dessen Mitglieder spannende Schachpartien, Tipps und Tricks sowie knifflige Rätsel anbieten. Eltern und Kinder können sich beraten lassen, welche Vorteile das Schachspiel für junge Menschen bietet.

Weitere Veranstaltungen rund um die Rhine Side hat der Uerdinger Kaufmannsbund organisiert. So findet an jedem Donnerstag das Vereinsgrillen statt, jeweils freitags ab 18.30 Uhr legt ein DJ die passende Musik zur After-Work-Entspannung auf. Samstags spielen ab 18.30 Uhr verschiedene Bands zum „Samstagssound“, dienstags ab 19 Uhr erklingt jeweils „1 Stunde Klassik“. Hinzu kommen Events, die ganz unterschiedliche Zielgruppen ansprechen, zum Beispiel ein Familienvormittag mit Bewegungsangeboten und Vorlesen (4. Juli, 10 Uhr), eine Lesung mit dem Krefelder Bestsellerautor Bernhard Hennen (11. Juli, 12 Uhr), ein Tasting mit Bier-Sommelier Bastian Pagalies (17. Juli, 16.30 Uhr) oder eine Weinprobe mit dem Uerdinger Fachgeschäft De Cassan (25. Juli, 15 Uhr). Nähere Infos zu den Terminen gibt es auf www.rhineside.eu.

Das Programm von „Werft 765 – Kulturkino“:
Samstag, 24. Juli: „Bad Luck Banging or Loony Porn“
Sonntag, 25. Juli: „Beuys“
Montag, 26. Juli: „Big Fish“
Dienstag, 27. Juli: „… denn sie wissen nicht, was sie tun“
Mittwoch, 28. Juli: „Mein Liebhaber, der Esel & ich“
Donnerstag, 29. Juli: „Home“
Freitag, 30. Juli: „Bad Luck Banging or Loony Porn“
Samstag, 31. Juli: „Studio 54: The Documentary (OMU)“
Sonntag, 1. August: „Nur die Füße tun mir leid“
Montag, 2. August: „Rosas Hochzeit“
Dienstag, 3. August: „Casablanca“
Mittwoch, 4. August: „Und morgen die ganze Welt“
Donnerstag, 5. August: „Der Rausch“
Freitag, 6. August: „Tootsie“
Samstag, 7. August: „Bang Boom Bang – Ein todsicheres Ding“
Sonntag, 8. August: „Buena Vista Social Club“
Montag, 9. August: „Christo – Walking On Water“
Dienstag, 10. August: „Jazz on a Summer’s Day (1959)“
Mittwoch, 11. August: „Master Cheng in Pohjanjoki“
Donnerstag, 12. August: „Die Welt wird eine andere sein“
Freitag, 13. August: Überraschungsfilm
Samstag, 14. August: Überraschungsfilm
Sonntag, 15.August: „Der Hochzeitsschneider von Athen“