Viele städtische Sporthallen und -freianlagen in Ferien geöffnet

Krefeld-Fußball-Sport

In NRW und damit auch in Krefeld haben die Sommerferien begonnen – das bedeutet in der Regel auch Sommerpause für die städtischen Sporthallen und Bezirkssportanlagen. Wie bereits im vergangenen Jahr stellt die Stadt Krefeld jedoch auch in der diesjährigen Ferienzeit etliche Hallen und Freianlagen für die Bürger und Vereine weiter bereit. Die Corona-Pandemie führte von Beginn an zu notwendigen flächendeckenden Schließungen nahezu aller Sportanlagen und Freizeitangebote in Krefeld. Durch die Öffnungen in den Ferien sollen besonders Kinder und Jugendliche versäumte Bewegungs- und Sportaktivitäten nachholen können. „Wir sind uns sicher, durch die Öffnungen gerade denen wieder ein attraktives Angebot machen zu können, die in den letzten Wochen und Monaten der Pandemie viel zu kurz gekommen sind“ zeigt sich Stadtdirektor und Sportdezernent Markus Schön zufrieden.

Welche Anlagen geöffnet haben

Durchgehend in den Sommerferien geöffnet sind beispielsweise die Sporthallen Am Moltkeplatz, Breslauer Straße, Buscher Holzweg, Girmesgath, Kaiserplatz, Vulkanstraße, Scharfstraße und Glockenspitz. Hinzu kommen Freianlagen wie die Bezirkssportanlagen Traar und Sprödental, die Hallen Stettiner Straße, Reepenweg, Lindenstraße und Fabritianum sowie Horkesgath und Josef-Koerver-Halle mit Teilöffnungen und Sondervereinbarungen. Nähere Informationen – auch über weiterhin zu beachtende Schutzbestimmungen und Hygienemaßnahmen – erhalten Vereine und Träger im Fachbereich Sport und Sportförderung per E-Mail an sport@krefeld.de.