Filme am Flussufer: Open-Air-Kino geht auf die Zielgerade

Kinovergnügen am Rheinufer. Animation: Stadt Krefeld

Das „Kulturkino“ am Rheinufer geht auf die Zielgerade. Für die letzten Tage ist Sommerwetter angesagt, so dass einem Filmgenuss unter freiem Himmel nichts im Wege steht. In Zusammenarbeit mit dem Programmkino Primus-Palast hatte das Stadtmarketing erstmals ein Kino am Rheinufer eingerichtet. Das Angebot ist Teil von „Werft 765 – Die Krefelder Rhine Side“. Die Filme starten jeweils bei Einbruch der Dunkelheit, der Ton wird über ausleihbare Kopfhörer übertragen.

Ein besonderes Highlight mit Krefeld-Bezug dürfte die Dokumentation „Beuys“ von Andreas Veiel sein, deren Aufführung durch die Hochwassergefahr verschoben werden musste. Der Film wird nun am Freitag, 13. August, gezeigt. Weitere Titel sind „Master Cheng in Pohjanjoki“ vom finnischen Regisseur Mika Kaurismäki, die romantische Komödie „Der Hochzeitsschneider von Athen“ und das deutsch-französische Drama „Die Welt wird eine andere sein“. Am Samstag steht ein Überraschungsfilm auf dem Programm. Spielort ist die Sandfläche, auf der tagsüber Beachvolleyball gespielt wird. Die Zuschauer verfolgen den Film aus Liegestühlen, Regiestühlen oder einer Hollywoodschaukel. Die jeweils rund 150 Plätze sind für neun Euro plus Gebühr im Internet buchbar über www.krefeld.de/werft765-rhine-side. Besucher müssen genesen, geimpft oder getestet sein.

Wenn das Open-Air-Kino am Flussufer am Sonntag zu Ende geht, müssen Kinofans dennoch nicht auf Filmgenuss unter freiem Himmel verzichten. Denn das „SWK Open-Air-Kino“ auf der Rennbahn läuft noch bis Ende August weiter. Unter der überdachten Tribüne laufen jeden Abend bei Einbruch der Dunkelheit Erfolgsfilme und Geheimtipps. Auf dem Programm stehen unter anderem „Cruella“, „Der Junge muss an die frische Luft“, „Der Rausch“, „Catweazle“ und „Peter Hase 2″. Weitere Informationen gibt es Internet unter www.swk-openairkino.de.

Das restliche Programm von „Werft 765 – Kulturkino“:
  • Mittwoch, 11. August: „Master Cheng in Pohjanjoki“
  • Donnerstag, 12. August: „Die Welt wird eine andere sein“
  • Freitag, 13. August: „Beuys“
  • Samstag, 14. August: Überraschungsfilm
  • Sonntag, 15.August: „Der Hochzeitsschneider von Athen“