Oreneta Quartett spielt zum Auftakt der Serenadenkonzerte in Krefeld

Das Oreneta Quartett spielt zum Auftakt der Serenadenkonzerte am Freitag, 20. August, um 20 Uhr im oberen Rittersaal der Burg Linn in Krefeld. Foto: Oreneta Quartett

Das Oreneta Quartett spielt zum Auftakt der Serenadenkonzerte am Freitag, 20. August, um 20.00 Uhr im oberen Rittersaal der Burg Linn in Krefeld. Dort stellen sie sich mit Werken von Beethoven (Streichquartett op. 18/6) und Debussy (Streichquartett op. 10) vor. Die Kartenreservierung ist ab Montag, 9. August, möglich. Vorher eingehende Reservierungen können nicht berücksichtigt werden.

Die vier jungen Musiker haben sich 2018 an der Hochschule für Musik und Tanz Köln zusammengefunden. Vorher studierten sie in verschiedenen Ländern Europas und konnten sich bereits in verschiedenen Kammermusikformationen Preise und Stipendien erspielen. Künstlerische Impulse sammelte das Quartett in Meisterkursen beim Signum Quartett und Midori Seiler. Neben mehreren Preisen und Stipendien ist das Oreneta Quartett 2020 Stipendiat der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung, die dieses Konzert ermöglicht hat.

Aufgrund der unkalkulierbaren Pandemie-Entwicklung verzichtet das Kulturbüro – wie in der vergangenen Saison – auf den Verkauf von Abonnements. Das Platzangebot ist begrenzt. Je nach der Zusammensetzung der Ensembles können zurzeit zwischen 30 bis 45 Plätze angeboten werden. An den Eintrittspreisen ändert sich nichts: Die Einzelkarte kostet weiterhin 15, ermäßigt 8,50 Euro. Der Vorverkauf beginnt jeweils elf Tage vor dem Konzert. Das Programmheft liegt in Krefelder Kultureinrichtungen ab sofort aus. Die Konzerte finden freitags um 20 Uhr statt – eine Ausnahme bildet das Silvesterkonzert. Die Kartenreservierung ist elf Tage vor dem jeweiligen Konzert unter www.krefeld.de/kartenreservierung möglich. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 0 21 51 / 58 36 11 im Kulturbüro oder auf www.krefeld.de/kulturbuero. Besucher werden gebeten, sich wegen möglicher Programmänderungen auf dieser Internetseite vorab zu informieren. Die Konzerte finden ohne Pause statt und dauern maximal 75 Minuten.