„Zeitsprung-Führungen“ und Scherenschnitte im KWM

Beim „KunstImPuls" dreht sich am kommenden Donnerstag alles um die Ausstellung „Marcel Odenbach. plötzlich konnte eins wie das andere sein". Die Kunstmuseen lassen dabei auch auf dem Joseph-Beuys-Platz den Zauberer Klaus Lüpertz auftreten. Foto: Stadt Krefeld

Beim „KunstImPuls“, der monatlichen Abendveranstaltung der Kunstmuseen Krefeld, dreht sich am kommenden Donnerstag, 2. September, von 17 bis 21 Uhr alles um die Ausstellung „Marcel Odenbach. plötzlich konnte eins wie das andere sein“. Die Kunstmuseen veranstalten Zeitsprung-Führungen und Scherenschnitt-Workshops und lassen auf dem Joseph-Beuys-Platz den Krefelder Zauberer Klaus Lüpertz auftreten. Möglich wird das alles durch das Sponsoring der Stadtwerke Krefeld (SWK) und der Sparkasse Krefeld.

Von Krefeld aus Welten und Zeiten entdecken: Dazu hatte man bereits vor 120 Jahren im einstigen Lesesaal des Kaiser Wilhelm Museums Gelegenheit, und dies ist auch das Motto des „KunstImPuls“. In hunderten von Fotografien konnte man damals zu fernen und nahe Kunstorten reisen, nach Pisa und Florenz ebenso wie zu den Pyramiden, man konnte Werke von Dürer und Tizian bestaunen oder Skulpturen der griechischen Antike. „Es ist ein großes Glück, dass wir den renommierten Medienkünstler Marcel Odenbach dazu gewinnen konnten, diesen verborgenen Schatz in seinen Raum- und Videoinstallationen für das Publikum sichtbar zu machen“, sagt Museumsleiterin Katia Baudin. „Jeder sollte damals die Möglichkeit erhalten, solche globalen Bildungserlebnisse hier vor Ort zu erfahren. Modern gesprochen heißt das: ‚Kunst und Kultur für alle!'“

In zahlreichen Kurzführungen bieten die Kunstmuseen am kommenden Donnerstag Reisen und mediale Sprünge durch Zeit und Raum an. Kurzweilig und interaktiv soll es sein, und vor allem global. Eine historische Bildtechnik wird auch in den Workshops erprobt: Scherenschnitte und Schattenrisse führen hier auf andere Weise in die Bilderwelten vergangener Zeiten zurück. Auf dem Joseph-Beuys-Platz ist wieder für Snacks und Getränke gesorgt, und dort erwartet die Besucher den Abend über schließlich noch eine besondere Attraktion: Klaus Lüpertz, der Zauberer aus Krefeld, entführt die Besucher in eine Welt voller Magie. Der Eintritt ist frei, es gelten die aktuellen Corona-Regeln. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig, wohl aber der 3G-Nachweis: geimpft, genesen oder getestet.