Bürger sollen Ideen für das Uerdinger Werftgelände entwickeln

Blick von oben auf das Gelände. Animation: Stadt Krefeld

Das Untere Werftgelände in Uerdingen war über Jahre eine spröde Schönheit mit Geheimtipp-Charakter: Einerseits ist das Gelände direkt am Fluss gelegen und bietet einen traumhaften Blick auf die Rheinbrücke, den Schiffsverkehr und die grünen Auen am anderen Ufer, andererseits ist es kaum mehr als eine öde Asphaltfläche mit Schlaglöchern und Unkraut. Durch das Sommerprogramm „Werft 765 – Die Krefelder Rhine Side“ mit Beach-Volleyball, Kino und Biergarten wurde das Potenzial der Fläche in diesem Jahr weithin sichtbar. Nun soll das Gelände im Zuge des Integrierten Handlungskonzepts für Uerdingen auch dauerhaft eine Aufwertung erfahren: Bis Donnerstag, 23. September, haben Bürger die Möglichkeit, Ideen und Anregungen für die geplante Umgestaltung einzureichen.

Am Rhein soll nach Vorstellung der Planer eine „multifunktionale Fläche“ entstehen. Insgesamt umfasst das Plangebiet drei Hektar und erstreckt sich über 1,6 Kilometer entlang des Rheins. Es befindet sich im Eigentum des Hafens. Die dort vorhandene Industriearchitektur, zum Beispiel der markante Kran, gilt als erhaltenswert, weil sie „zum identitätsstiftenden Erscheinungsbild des Rheinufers“ beiträgt. Um eine gute Lösung für die künftige Entwicklung des Gebietes zu finden, wird ein Planungswettbewerb mit 15 Landschaftsarchitekturbüros ausgelobt, die dafür mit Verkehrsplanern zusammenarbeiten. Die Ergebnisse werden für das erste Quartal des kommenden Jahres erwartet.

Zuvor sollen jedoch die Bürger ihre Wünsche für die Gestaltung des Werftgeländes äußern. Dazu hat die Stadt- und Verkehrsplanung einen Flyer ins Netz gestellt, mit dem konkrete Fragen an die Teilnehmer gerichtet werden, zum Beispiel: Wie würden Sie die Fläche künftig nutzen, was kann die Fläche besonders machen und welche Mobilitätsformen sollten berücksichtigt werden? Bis zum 23. September kann man seine Anmerkungen an die Stadt Krefeld schicken, entweder postalisch an den Fachbereich Stadtplanung, Parkstraße 10, 47829 Krefeld oder per E-Mail an susanne.russ@krefeld.de.