Schulanmeldungen an Grundschulen finden ab Ende September statt

Die Schulanmeldungen für die ersten Klassen im kommenden Schuljahr – also für die Einschulung ab dem Sommer 2022 – erfolgen Ende September und Anfang Oktober an den Krefelder Grundschulen. Die Stadt Krefeld weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Anmeldegespräche in den Schulen nur nach den 3G-Regeln erfolgen können. Alle Eltern und Erziehungsberechtigten sind deshalb dringend gebeten, darauf zu achten, dass sie nur als Geimpfte, Genesene oder mit einem maximal 48 Stunden alten Corona-Test in die Schulen kommen, um ihre Kinder anzumelden. Die Nachweise sind auf Verlangen vorzulegen. In den Krefelder Schulgebäuden besteht außerdem Maskenpflicht (FFP2 oder OP-Maske) für alle Personen ab sechs Jahren.

Wegen der aktuellen pandemischen Situation hat der Krefelder Corona-Schulgipfel, bestehend aus Stadtverwaltung, Schulvertretern, Schulaufsicht und weiteren Akteuren aus Schule vereinbart, dass die Tage der offenen Tür an den Grundschulen in diesem Jahr nicht in der gewohnten Form von Führungen oder Besichtigungen in den Schulgebäuden stattfinden können. Es wird stattdessen Informationsveranstaltungen geben, die Pandemie konform durchgeführt werden. Konkreteres dazu erfahren Interessierte auf den Homepages der Grundschulen. Alle Eltern und Erziehungsberechtigten von Kindern, die im kommenden Jahr schulpflichtig werden, werden von der Schulverwaltung angeschrieben und erhalten so weitere Informationen zum Anmeldeverfahren.