Zentrale Stelle für Menschen mit internationaler Familiengeschichte

Blick in die neuen Räumlichkeiten an der Hansastraße, hier der neue Veranstaltungsraum. Foto: Stadt Krefeld
- Werbung -

Die neuen Räumlichkeiten des städtischen Fachbereichs Migration und Integration, Abteilung Integration, an der Hansastraße 32 wurden mit einem kleinen Empfang eröffnet. Daran nahm auch Oberbürgermeister Frank Meyer teil, der die Gründung des Fachbereichs Migration und Integration, mit der Ausländerbehörde als einer von drei Abteilungen, sowie die Ausrichtung als „Willkommensbehörde“ initiiert hatte.

- Werbung -

Der neue Ort ist zentrale Anlaufstelle für Menschen mit internationaler Familiengeschichte, die ganz unterschiedliche Bedürfnisse haben – egal ob kürzlich hierhin zugewandert oder schon seit längerem hier ansässig. Die städtische Integrationsarbeit ist damit jetzt ganz zentral gebündelt.

„Mit diesen zentral gelegenen freundlichen Räumen und dem engagierten Team des Fachbereichs sehen wir gut aus“, betonte Frank Meyer in einer kurzen Ansprache. Der Oberbürgermeister machte deutlich, dass trotz der Corona bedingten Einschränkungen und Hindernisse der Weg der Neuausrichtung und Bildung des Fachbereichs Migration und Integration konsequent verfolgt wurde. Fachbereichsleiter Andreas Pamp dankte seinem Team, das die Ausgestaltung des neuen Empfangsbereichs und der Räumlichkeiten in Kooperation mit den Architekten intensiv unterstützt habe. „Wir haben jetzt im Erdgeschoss auch einen großen Veranstaltungsraum, in dem Sitzungen, Tagungen und Fortbildungsveranstaltungen stattfinden können. Er kann gegebenenfalls auch von anderen Fachbereichen gebucht werden. Zudem gibt es kleinere frei verfügbare Räumlichkeiten, die wir selbst zu Zusammenkünften nutzen oder beispielsweise unseren Kooperationspartnern für ihre Beratungstätigkeiten und Treffen zur Verfügung stellen können“, so Pamp.

Das Angebot der Abteilung Migration reicht von Einzelbetreuungen und -beratungen (dafür gibt es Case-Manager) bis hin zu vielfältigen integrationsfördernden Projekten. Für alle diese Aufgaben bieten die neuen Räumlichkeiten eine gute Basis.

- Werbung -