CDU Krefeld fordert deutliche Erhöhung des Sportförderprogramm

- Werbung -

Die CDU-Ratsfraktion Krefeld wird für den kommenden Sportausschuss eine Erhöhung des Förderprogramms „Krefeld macht Sport“ um 100.000 Euro auf 500.000 Euro beantragen. „Wir wollen, dass künftig mehr Vereine von dem Programm profitieren können. Pro Jahr kann jeder Krefelder Sportverein gut 7.500 Euro für Sportmaßnahmen beantragen“, erklärt der sportpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Michael Zecha.

- Werbung -

Das Programm Krefeld macht Sport ist ein wichtiges Element zur Förderung des Krefelder Sports. Jeder Sportverein oder jede einzelne Abteilung der Sportvereine, die im Stadtsportbund organisiert sind, können pro Jahr 7.500 Euro für die Sportausübung beantragen. „Die letzten Jahre haben gezeigt, dass das Programm regelmäßig überzeichnet ist. Es besteht also mehr Bedarf. Daher beantragen wir im Rahmen der Haushaltsberatungen eine Erhöhung von 100.000 Euro. Damit stehen künftig gut eine halbe Million Euro für die Sportvereine zur Verfügung. Vom Tennisnetz bis hin zum Ruderboot können verschiedenste Maßnahmen ohne viel Bürokratie gefördert werden. Die Hauptsache ist: Damit kann Sport gemacht werden“, so Zecha.

- Werbung -