Compagnie Cocoon Dance zum Abschluss von „Move!“ in Krefeld

Zum Abschluss des Tanzfestivals "Move!" in Krefeld kommt Cocoon Dance in die Fabrik Heeder. Foto: M. Maurissens
- Werbung -

Die Compagnie Cocoon Dance aus Bonn hat schon mehrfach mit beeindruckenden Auftritten ihr künstlerisches Können auf der Bühne der Fabrik Heeder in Krefeld gezeigt. Zum Abschluss des diesjährigen Tanzfestivals „Move!“ führt die Compagnie am Samstag, 13. November, um 20.30 Uhr ihre aktuelle Produktion „Standard“ auf. Vorab wird es ein Gespräch mit Tanzkünstlerinnen über den Tanz im Wandel der Zeit geben. Auf dem Podium sprechen um 19.00 Uhr Professorin Vera Sander als Leiterin des Zentrums für Zeitgenössischen Tanz an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, die Choreographin Rafaële Giovanola von der Cocoon Dance Company und Performancekünstlerin Angie Hiesl.

- Werbung -

Das neue Stück „Standard“ widmet sich dem Gesellschaftstanz, der seit jeher einen gesellschaftlichen Modellcharakter besitzt. Gesellschaftstänze sind seit Jahrhunderten Spiegelbilder ihrer Zeit, durch die kulturelle und gesellschaftliche Riten physisch ein- und ausgeübt wurden. In „Standard“ untersucht die Bonner Compagnie die dem Gesellschaftstanz innewohnenden Paradoxa aus Freiheit und Kontrolle, Improvisation und Notation, Begehren und Anstand. Im Mittelpunkt steht die aufrechte menschliche Gestalt und das Tanzpaar als vierbeinige Form der Bewegung. In Kombination mit zeitgenössischen Bewegungsmustern entstehen kuriose Kreaturen, die uns die soziale Konstruktion von Körper und Geschlecht erst bewusstmachen.

Karten für „Move!“ können beim Kulturbüro online reserviert werden unter www.krefeld.de/kartenreservierung. Eine vorherige Reservierung wird empfohlen. Die Karten kosten 13, ermäßigt 7,50 Euro.

- Werbung -