Dringend: Stadt ruft zum Blutspenden auf

- Werbung -

Bundesweit gehen die Vorräte an Blutkonserven dramatisch zurück. Zwei Drittel aller Menschen in Deutschland sind mindestens einmal in ihrem Leben auf Blut, Blutplasma oder daraus gewonnene Präparate angewiesen. Um die Versorgung mit Blutkonserven weiterhin sicherzustellen, müssen Blut- und Plasmaspenden mit entsprechenden Konzepten trotz der beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie weiter fortgesetzt werden.

- Werbung -

Die Stadt Krefeld ruft deshalb alle Bürger – gesunde Erwachsene im Alter von 18 bis 68 Jahren – auf, Blut und Plasma zu spenden. Die umfassenden Hygienekonzepte in den Blutspende-Einrichtungen stellen sicher, dass für Spender kein erhöhtes Risiko für eine Ansteckung mit dem Coronavirus besteht.

- Werbung -