Kommunalbetrieb Krefeld startet Abfalluntersuchungen

Foto: Symbolbild
- Werbung -

Der Kommunalbetrieb Krefeld (KBK) startet in der 45. und 46. Kalenderwoche (ab Montag, 8. November) Abfalluntersuchungen im Krefelder Stadtgebiet. Hierzu werden im Zufallsprinzip die Inhalte einzelner blauer Müllbehälter eingesammelt – vor der eigentlichen Abholung durch die Stadtreinigungsgesellschaft GSAK. Darüber hinaus werden ausgewählte Behälter gewogen sowie der jeweilige Behälterfüllgrad gemessen.

- Werbung -

Für dieses Projekt wurde das Institut für Abfall, Abwasser und Infrastruktur – Management, kurz INFA, durch den Kommunalbetrieb beauftragt. Ziel der Untersuchung ist es, das vorhandene Sammelsystem zu überprüfen und zu optimieren. Die erhobenen Daten werden in das Abfallwirtschaftskonzept einfließen um in Zukunft zu erwartende Wertstoffpotenziale ökonomisch und ökologisch zu nutzen. Falls sich durch den Mehraufwand Verzögerungen in der Sammlung einstellen, wird um Verständnis gebeten.

Sollten Bürger zu diesem Thema Fragen haben, können sie sich telefonisch an das Kundencenter unter der Rufnummer 0 21 51 / 36 60 36 60 wenden. Im kommenden Jahr werden die Untersuchungen auf andere Abfallbestandteile ausgeweitet.

- Werbung -