Neues Online-Angebot des KBK für die Meldung der Abwasserzählerstände

- Werbung -

In den nächsten Tagen erhalten die Krefelder Bürger wieder die Aufforderung, ihre Wasserzählerstände zur Abrechnung der Abwassergebühren zu melden. Begleitend zu dieser Aufforderung schaltet der Kommunalbetrieb Krefeld (KBK) am 1. Dezember das neue Onlineangebot zur Meldung der Abwasserzählerstände und Schwundmengen frei. Der Login erfolgt jetzt über einen persönlichen QR-Code, der sich auf dem Anschreiben befindet. Nach dem Scannen des Codes müssen nur noch die Zählerstände eingegeben werden.

- Werbung -

Wer den QR-Code nicht nutzen möchte, kann sich im Internet unter www.krefeld.de/kbk über die Seite Zählerstandsabfrage in das Onlineportal einloggen. In diesem Fall erfolgt der Login über die Abwasserkontonummer und die Zählernummer. Durch das Onlineverfahren ist eine deutlich schnellere und wirtschaftlichere Datenverarbeitung gewährleistet, so dass die Gebührenbescheide bereits ab Januar versendet werden. Der Kommunalbetrieb weist darauf hin, dass der Zählerstand im Dezember abzulesen ist. Das Onlineportal schließt am 4. Januar, bis dahin müssen die Daten übermittelt sein.

- Werbung -