Oppum: Falsche Polizeibeamte überlisten Senior

Foto: Symbolbild Polizei
- Werbung -

Am Montag (15.11.) haben Betrüger einen 82-jährigen Krefelder überlistet und Beute in fünfstelliger Höhe gemacht. Gegen 15 Uhr klingelte das Telefon des Seniors. In der Leitung war eine angebliche Polizeibeamtin. Seine Tochter sei in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt und festgenommen worden. Sie könne nur gegen eine Kaution freigelassen werden.

- Werbung -

Die Frau setzte den Mann derart unter Druck, dass er in ein von ihr bestelltes Taxi stieg, zur Bank fuhr und sein Schließfach leerte. Wieder zu Hause an der Maybachstraße angekommen, rief die Frau erneut an. Ein angeblicher Polizeikollege würde in Kürze bei ihm vorbeikommen und das Geld an sich nehmen. Er müsse das Geld in eine Tüte packen und sie dem Kollegen vom Balkon aus zuwerfen. Der Senior folgte den Anweisungen und sah den Mann an der Buddestraße in ein Taxi steigen.

Er rief daraufhin seine Tochter an und erkundigte sich nach ihrem Zustand. So stellte er fest, dass er Opfer eines Betruges geworden war und informierte die Polizei.

Der Tatverdächtige war laut Zeugenaussage ein junger Mann mit Brille. Er trug einen Mund-Nasen-Schutz, eine Jeans, eine dunkle Jacke und eine Kappe.

Für Hinweise wenden Sie sich bitte telefonisch an die 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.

- Werbung -